Das Ergeb­nis der Prä­senz­ge­sell­schaf­ter­ver­samm­lung der Aqui­la Kli­ma­schutz­IN­VEST GmbH & Co. KG ist lei­der nicht zufriedenstellend. 

Der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz hat­te mit Hil­fe der Bün­de­lung zahl­rei­cher Anle­ger den Vor­schlag ein­ge­bracht, einen Anle­ger­bei­rat zu instal­lie­ren. Da die Geschäfts­füh­rung der Aqui­la Kli­ma­schutz­IN­VEST GmbH & Co. KG jedoch einen eige­nen Vor­schlag zur Ände­rung des Gesell­schafts­ver­tra­ges auf die Tages­ord­nung setz­te, erhielt am Ende kei­ner der bei­den Vor­schlä­ge die erfor­der­li­che qua­li­fi­zier­te Mehr­heit von 75 %.

Somit kam es auch nicht zur Bei­rats­wahl, da kei­ne der bei­den Ergän­zun­gen des Gesell­schafts­ver­tra­ges beschlos­sen wurde.

Der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz e.V. berät nun über die wei­te­re Vorgehensweise.

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert