Die Anle­ger der PMF Euro­Select Zwölf GmbH & Co. KG (PMF Euro Select 12) kön­nen sich über ein ver­bes­ser­tes Ver­kaufs­er­geb­nis freu­en. Der Ver­kauf der Immo­bi­lie in Lon­don konn­te abge­wi­ckelt wer­den. Trotz­dem ver­lie­ren die Anle­ger ca. 20 % ihres ein­ge­setz­ten Kapitals!

Mit Schrei­ben vom 01. Juli 2015 wur­de den Anle­gern der PMF Euro­Select Zwölf GmbH & Co. KG mit­ge­teilt, dass die Fonds­im­mo­bi­lie in Lon­don ver­kauft wur­de. Der beschlos­se­ne Kauf­preis von rund 155 Mio. Bri­ti­schen Pfund (GBP) konn­te deut­lich über­schrit­ten wer­den. Die Immo­bi­lie “60 Lon­don Wall”, ein im Jahr 1991 errich­te­tes Büro­ge­bäu­de, wech­sel­te für 197,5 Mio. GBP den Besit­zer. Die Kauf­preis­zah­lung an den Fonds ist bereits erfolgt. Die Gesell­schaf­ter erhal­ten inkl. der bereits erhal­te­nen Aus­schüt­tun­gen (ca. 19,4 %) rund 80 % des ein­ge­setz­ten Kom­man­dit­ka­pi­tals (je nach Bei­tritts­da­tum) zurück.

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert