Die Immo­bi­lie der IFÖ Vier­te Immo­bi­li­en­fonds für Öster­reich GmbH & Co. KG (Wöl­bern Öster­reich 04) wur­de erfolg­reich ver­kauft. Rück­fluss an die Anle­ger ins­ge­samt rund 97%!

Bank-Aus­tria-Haus Juli­us-Tand­ler-Platz 3 im neun­ten Wie­ner Bezirk Wöl­bern Invest KG (Leis­tungs­bi­lanz 2011/2012)

Die Anle­ger der IFÖ Vier­te Immo­bi­li­en­fonds für Öster­reich GmbH & Co. KG (Wöl­bern Öster­reich 04) sind wohl noch ein­mal mit einem “blau­en Auge” davon gekom­men. Die Fonds-Immo­bi­lie in Wien wech­sel­te nun für 115 Mio. Euro den Besit­zer und beschert den Gesell­schaf­tern der Fonds­ge­sell­schaft damit eine wei­te­re Aus­schüt­tung in Höhe von ca. 56 % des Eigen­ka­pi­tals. Mit den bis­her bereits gezahl­ten Aus­schüt­tun­gen der letz­ten 10 Jah­re in Höhe von 41 % des Eigen­ka­pi­tals erhal­ten die Anle­ger ein Groß­teil Ihres ein­ge­setz­ten Kapi­tals wie­der zurück. Ledig­lich das Agio sowie ein klei­ner Teil des Kom­man­dit­ka­pi­tals gehen verloren.

Ande­ren Anle­gern von Immo­bi­li­en­fonds der Wöl­bern Invest KG geht es da viel schlech­ter. Sie müs­sen zum Teil den kom­plet­ten Ver­lust Ihres Kapi­tals verkraften!

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert