Wie wird man vom Anle­ger eines geschlos­se­nen Fonds zum Aktio­när? Die Ener­gy Capi­tal Invest Ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH macht es vor. Die Gesell­schaf­ter schau­en am Ende wie­der in die Röh­re. Der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz e.V. ist skep­tisch und unter­stützt die Anleger!

ECI Öl und Gas: Aktien-“Fata Mor­ga­na” und rup­pi­ger Ton gegen die Anleger!

Die Kit­chen Lights Unit: Erd­öl- und Gas­fel­der der US-Gesell­schaf­ten in Alas­ka. Ener­gy Capi­tal Invest Ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH (Pro­spekt ECI NSV 5)

Der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz e.V. beob­ach­tet die geschlos­se­nen Ener­gie­fonds und Namens­schuld­ver­schrei­bun­gen des Emis­si­ons­hau­ses Ener­gy Capi­tal Invest Ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH (kurz ECI) bereits seit eini­gen Wochen mit Skep­sis. Wie sich nun her­aus­stellt mit Recht. Die Anle­ger erhal­ten statt der ver­spro­che­nen Aus­zah­lun­gen Akti­en einer luxem­bur­gi­schen Akti­en­ge­sell­schaft, wel­che erst seit dem Jahr 2013 exis­tiert. Ver­su­che des Akti­ons­bun­des Akti­ver Anle­ger­schutz e.V., Infor­ma­tio­nen zu die­sem Vor­ge­hen zu erhal­ten, schlu­gen fehl. Auch hier legt man kei­nen Wert auf Trans­pa­renz und Anlegerinformationen.Bisher sind fol­gen­de Namens­schuld­ver­schrei­bun­gen und Fonds betroffen:

  • US Öl und Gas Namens­schuld­ver­schrei­bung 1 GmbH & Co. KG
  • US Öl und Gas Namens­schuld­ver­schrei­bung 2 GmbH & Co. KG
  • US Öl und Gas Namens­schuld­ver­schrei­bung 4 GmbH & Co. KG
  • US Öl und Gas Namens­schuld­ver­schrei­bung 5 GmbH & Co. KG
  • US Öl und Gas Namens­schuld­ver­schrei­bung 6 GmbH & Co. KG
  • US Öl und Gas Namens­schuld­ver­schrei­bung 7 GmbH & Co. KG
  • US Öl- und Gas­fonds IX GmbH & Co. KG
  • US Öl- und Gas­fonds XI GmbH & Co. KG
  • US Öl- und Gas­fonds XII GmbH & Co. KG
  • US Öl- und Gas­fonds XIII GmbH & Co. KG
  • US Öl- und Gas­fonds XIV GmbH & Co. KG
  • US Öl- und Gas­fonds XV GmbH & Co. KG
  • US Öl- und Gas­fonds XVI GmbH & Co. KG
  • US Öl- und Gas­fonds XVII GmbH & Co. KG

Auf den außer­or­dent­li­chen Anle­ger­ver­samm­lun­gen am 8. Okto­ber 2015 soll­ten die Anle­ger der obi­gen Namens­schuld­ver­schrei­bun­gen dar­über abstim­men, ob sie statt der ver­spro­che­nen Aus­zah­lun­gen (Anlei­he­zin­sen) Akti­en der Deut­sche Oel und Gas S.A. erhal­ten wol­len. Die Kanz­lei Schirp Neu­sel & Part­ner woll­te AAA-Mit­glie­der auf den Ver­samm­lun­gen der Namens­schuld­ver­schrei­bun­gen ver­tre­ten. Doch dazu kam es erst gar nicht. Mit faden­schei­ni­gen Aus­re­den wur­de dem Rechts­an­walt der Zutritt zur Ver­samm­lung und damit die Aus­übung der Stimm­rech­te unter­sagt. Aber nicht nur das, er wur­de durch Mit­ar­bei­ter der Secu­ri­ty nach drau­ßen beglei­tet. Hier woll­te die Geschäfts­füh­rung sicher­ge­hen, dass weder Infor­ma­tio­nen nach außen gera­ten, noch kri­ti­sche Fra­gen die Anwe­sen­den ver­un­si­chern. Die­se wären aber durch­aus ange­bracht, denn der Wert der getausch­ten Akti­en ist mehr als fragwürdig.

Die Beschlüs­se wur­den mit der erfor­der­li­chen Mehr­heit gefasst, denn die Treu­hän­de­rin übte die Stimm­rech­te der Anle­ger aus, die weder per­sön­lich teil­nah­men, noch eine Voll­macht erteilten.

Der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz e.V. ist in höchs­ter Alarm­be­reit­schaft und emp­fiehlt die Inter­es­sens­bün­de­lung. Nur so haben die Anle­ger die Chan­ce, ihre Rech­te durchzusetzen!

Han­deln Sie jetzt und wer­den Sie Mit­glied im AAA.

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert