Die Anle­ger der Immo­bi­li­en­fonds der Euro Grund­in­vest Con­sul­ting GmbH wur­den in den letz­ten Tagen um Rück­zah­lung der bis­her erhal­te­nen Vor­ab­aus­zah­lun­gen gebe­ten. Die wirt­schaft­li­che Lage der Fonds ist prik­är. Die aktu­el­le Situa­ti­on undurch­sich­tig. Der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz e.V. emp­fiehlt erst ein­mal nicht zu zahlen!

Euro Grund­in­vest Con­sul­ting GmbH (Pro­spekt Euro Grund­in­vest Deutsch­land 18)

Die Anle­ger der Fonds der Euro Grund­in­vest Con­sul­ting GmbH wur­den mit Schrei­ben vom 18. Novem­ber 2015 über die aktu­el­le Situa­ti­on ihrer Betei­li­gung infor­miert und um Rück­zah­lung der bis­her an sie gezahl­ten Vor­ab­aus­zah­lun­gen gebe­ten. Hin­ter­grund ist die schlech­te finan­zi­el­le Lage der Fonds, die nach Anga­ben der Geschäfts­füh­rung kurz vor der Insol­venz ste­hen. Betrof­fen sind bis­her fol­gen­de Fondsgesellschaften:

  • Euro Grund­in­vest Deutsch­land 15 GmbH & Co. KG
  • Euro Grund­in­vest Deutsch­land 18 GmbH & Co. KG
  • Euro Grund­in­vest 20 GmbH & Co. KG

Die Fonds wur­den in den Jah­ren 2011 und 2013 plat­ziert. Das Kom­man­dit­ka­pi­tal der Fonds­ge­sell­schaf­ten wird in Form einer typi­schen stil­len Betei­li­gung an einer Objekt­ge­sell­schaft inves­tiert. Die Objekt­ge­sell­schaft erwirbt, ent­wi­ckelt, ver­wer­tet oder ver­wal­tet, mit­tel­bar oder unmit­tel­bar, Immo­bi­li­en bzw. tätigt Enga­ge­ments mit Immo­bi­li­en- oder Bau­be­zug und/oder betreibt Unter­neh­mun­gen oder geht Betei­li­gun­gen ein. Die Aus­zah­lun­gen an die Gesell­schaf­ter erfol­gen in Form von Zin­sen als Vor­ab­aus­zah­lung und sind damit Ein­künf­te aus Kapi­tal­ver­mö­gen. Am Ender der Lauf­zeit war eine zusätz­li­che Gewinn­be­tei­li­gung vorgesehen.

Die Anle­ger wur­den mit Schrei­ben vom 18. Novem­ber 2015 um Rück­zah­lung die­ser vor­ab aus­ge­zahl­ten Zin­sen gebe­ten. Ihnen wur­de mit­ge­teilt, dass erst jetzt ein Über­blick über die tat­säch­li­che wirt­schaft­li­che Lage der Fonds­ge­sell­schaf­ten gewon­nen wer­den konn­te. Grund sei die bis­her deso­la­te Geschäfts­füh­rung sowie chao­ti­sche Buch­hal­tung. Nach der aktu­el­len Auf­be­rei­tung sei­en die Fonds­ge­sell­schaf­ten akut von der Insol­venz bedroht.

Der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz e.V. sieht die Rück­zah­lungs­auf­for­de­rung auf­grund der gesell­schafts­recht­li­chen Struk­tur sehr kri­tisch und prüft der­zeit, in Zusam­men­ar­beit mit sei­ner Part­ner­kanz­lei, die wirt­schaft­li­chen und recht­li­chen Eck­da­ten. Daher emp­fiehlt der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz e.V. vor­erst kei­ne Zah­lun­gen zu leisten!

Die Anle­ger der betrof­fe­nen Fonds soll­ten sich schnellst­mög­lich ver­net­zen! Wer­den sie Mit­glied im Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz e.V. und hel­fen Sie Ihr Kapi­tal und Ihre Rech­te als Anle­ger zu schützen!

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert