Mit mehr als einem Jahr Ver­spä­tung wur­de Anle­gern des DFO Deutsch­land­fonds, die der Geschäfts­füh­rung auf die Füße getre­ten sind, end­lich die Schluss­rech­nung vor­ge­legt. Anle­ger, die sich still ver­hal­ten, haben bis­her nichts bekom­men. Kers­tin Kon­dert hat die Schluss­rech­nung geprüft. Sie ist in meh­re­ren Aspek­ten unschlüs­sig. Die Fra­gen der Anle­ger hat die Geschäfts­füh­rung, ver­tre­ten durch Alex­an­der Grau, bis­her nicht beant­wor­tet. Jetzt haben zwei Anle­ger Kla­ge auf Akten­ein­sicht ein­ge­reicht. Denn auch die wur­de von Geschäfts­füh­rer Alex­an­der Grau bis­her verweigert.

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert