In das Kap­MuG-Ver­fah­ren in Sachen Ree­fer I, das für zahl­rei­che unse­rer Mit­glie­der von Bedeu­tung ist, kommt Fahrt. Das Han­sea­ti­sche Ober­lan­des­ge­richt hat den Ter­min zur münd­li­chen Ver­hand­lung bestimmt, und zwar für Diens­tag, den 18. Juni 2019. Der Mus­ter­klä­ger wird von der Kanz­lei Schirp & Part­ner, Ber­lin, ver­tre­ten. Feder­füh­rend ist hier die Part­ne­rin der Kanz­lei Anne Wenzelewski. 

Unser Vor­stands­mit­glied Kers­tin Kon­dert beglei­tet das Ver­fah­ren auf der wirt­schaft­li­chen Sei­te. Wir wer­den unse­re Mit­glie­der zeit­nah nach der münd­li­chen Ver­hand­lung über deren Ver­lauf infor­mie­ren. Soll­te es auf­grund eines Ter­min­ver­le­gungs­an­tra­ges einer der Mus­ter­be­klag­ten noch zu einer Ter­min­ver­le­gung kom­men, wer­den wir gleich­falls berich­ten. Die Klä­ger­sei­te wird kei­ne Ter­min­ver­le­gung beantragen.

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert