Bis­her waren die Anle­ger des MCE Fonds 09 die ein­zi­gen MCE-Fonds-Anle­ger, deren Aus­schüt­tun­gen von Insol­venz­ver­wal­ter Timm Gess­ner aus der Kanz­lei Görg zurück­ge­for­dert wur­den. Da waren es rd. 3 % der Zeich­nungs­sum­me, die zurück­ge­for­dert wur­den. Unse­re Mit­glie­der, die sich zur Gegen­wehr ent­schlos­sen haben, konn­ten sich bis­her erfolg­reich gegen die Rück­zah­lung weh­ren (die Sache ist noch nicht abgeschlossen).

Jetzt ist offen­bar der nächs­te Fonds an der Rei­he. Wir haben die ers­ten Rück­fra­gen zu Aus­schüt­tungs­rück­for­de­run­gen beim MCE Fonds 04 (Ster­nen­flot­te IC 3) erhal­ten. Hier for­dert der Insol­venz­ver­wal­ter ca. 14 % der Zeich­nungs­sum­me zurück, die die Anle­ger als Aus­schüt­tung erhal­ten haben sol­len. Nach Auf­fas­sung der uns bera­ten­den Anwäl­te sind auch die­se Rück­for­de­run­gen nicht gerechtfertigt.

Der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz e.V. steht rat­su­chen­den Anle­gern inso­fern gern zur Verfügung.

Hier fin­den Sie wei­te­re Akti­ons­bund News zu die­sem Thema:

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert