Anle­ger­schutz wirkt manch­mal im Ver­bor­ge­nen. Mit Ver­trag vom 26. Novem­ber 2020 spal­te­te die TL CTI Hol­ding GmbH (das ist die Gesell­schaft, an der sich die Fonds der Tho­masLloyd-Grup­pe betei­ligt haben) Tei­le ihrer Akti­va und Pas­si­va ab und über­trug die­se auf eine neu gegrün­de­te Gesell­schaft. Der Ver­trag wur­de mit Wir­kung zum 1. Janu­ar 2020 geschlos­sen, also mit Rück­wir­kung um fast ein Jahr. Bemer­kens­wert dar­an war, dass im Rah­men die­ses Ver­tra­ges den Fonds die Ent­nah­me­rech­te bei der TL CTI Hol­ding GmbH ent­zo­gen wur­den, und zwar ohne dass sie an die­ser Ent­schei­dung erkenn­bar mit­ge­wirkt hät­ten. Wir haben ver­mu­tet, dass die­se Abspal­tung als vor­be­rei­ten­de Maß­nah­me für das Fonds­split­ting die­nen soll­te. Aber unser Vor­stands­mit­glied Kers­tin Kon­dert hat es nicht bei Ver­mu­tun­gen belas­sen, son­dern bei Mat­thi­as Klein nach­ge­fragt (das haben im Übri­gen eini­ge Anle­ger auch, aller­dings unse­res Wis­sens kei­ne Ant­wort erhalten). 

Eine kla­re Aus­sa­ge zu den ver­än­der­ten Ent­nah­me­rech­ten haben wir von Mat­thi­as Klein nicht erhal­ten und auch kei­ne Erklä­rung, wozu die­ser Ver­trag eigent­lich die­nen soll­te. Aber Mat­thi­as Klein teil­te uns mit, dass mit Rück­wir­kung zum 31. März 2020 die abge­spal­te­ne Gesell­schaft wie­der auf die Tho­masLloyd Clean­tech Infra­st­ruc­tu­re Hol­ding GmbH ver­schmol­zen und inso­fern wie­der der Aus­gangs­zu­stand her­bei­ge­führt wer­de, wie er vor der Abspal­tung bestand. Das war am 17. März 2021. Am 21. April 2021 beur­kun­de­te Mat­thi­as Klein dann tat­säch­lich einen sol­chen Ver­trag, aller­dings mit Rück­wir­kung zum 30. April 2020. Der Ver­trag stellt die Ent­nah­me­rech­te der Fonds, wie sie per 31. Dezem­ber 2019 gal­ten, wie­der her. Was bleibt, ist die Lücke von vier Mona­ten in 2020, in denen die Fonds kei­ne Ent­nah­me­rech­te bei der TL CTI Hol­ding GmbH besa­ßen. Ob sich das in irgend­ei­ner Form aus­wir­ken kann, kön­nen wir der­zeit nicht abse­hen. Die Ver­trä­ge sind übri­gens für jeder­mann im Han­dels­re­gis­ter erhältlich. 

Man­gels kla­rer Aus­sa­gen der Tho­masLloyd-Geschäfts­füh­rung zu die­sem The­ma kön­nen wir nur spe­ku­lie­ren, was es mit der Sache auf sich hat. Aber wir glau­ben, dass hier hart­nä­cki­ges Nach­fas­sen von Anle­ger­sei­te (nicht zuletzt durch uns) dazu geführt hat, dass TL die ursprüng­lich geplan­ten “Umbau­maß­nah­men” bei den Fonds, die nach unse­rer Auf­fas­sung die Anle­ger mas­siv benach­tei­ligt hät­ten, nicht umge­setzt hat. 

Umso span­nen­der sind die wei­te­ren Ent­wick­lun­gen. Wir blei­ben für Sie am Ball. 

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert