Die Müh­len der Insol­venz­ver­wal­ter mah­len zwar nicht beson­ders schnell, aber sie mah­len zuver­läs­sig. Nun hat auch die Anle­ger der insol­ven­ten MCE Ers­te Zweit­markt­port­fo­lio Betei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH & Co. KG (MCE Fonds 01) das Schick­sal ereilt. Wie die Anle­ger der Schwes­ter­fonds (wir haben auch hier­zu jeweils berich­tet) sol­len nun auch sie noch einen Teil der erhal­te­nen Aus­schüt­tun­gen zurück­zah­len. Wie in den ande­ren Fonds sehen wir auch beim MCE Fonds 01 gute Aus­sich­ten, die­se For­de­run­gen zurück­zu­wei­sen. Die Aus­schüt­tun­gen führ­ten nicht zum Wie­der­auf­le­ben der Haf­tung, weil jeder­zeit aus­rei­chend Eigen­ka­pi­tal im Fonds vor­han­den war, solan­ge aus­ge­schüt­tet wur­de. Auch bei die­sem Fonds orga­ni­sie­ren wir für unse­re Mit­glie­der eine ein­heit­li­che Ver­tre­tung, die über die Mit­glieds­bei­trä­ge finan­ziert wird. Wenn Sie Inter­es­se dar­an haben, sich zu betei­li­gen, spre­chen Sie uns bit­te an, und zwar sehr kurz­fris­tig. Die vom Insol­venz­ver­wal­ter gesetz­te Zah­lungs­frist läuft noch in die­sem Jahr ab. 

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert