Das Unter­neh­men geht aus der debis Avia­ti­on Lea­sing GmbH (gegrün­det 1992 und eine Toch­ter­ge­sell­schaft der heu­ti­gen Daim­ler Finan­cial Ser­vices AG) her­vor. Im Lau­fe der His­to­rie und mehr­fa­cher Umbe­nen­nung wur­de die GmbH 2002 in Daim­ler­Chrys­ler Ser­vices Struc­tu­red Finan­ce GmbH umfir­miert. 2006 über­neh­men die Deut­sche Immo­bi­li­en Hol­ding AG und die Spar­kas­se Bre­men AG die Antei­le des Daim­ler­Chrys­ler Kon­zerns an der Gesell­schaft. Es ent­steht die Deut­sche Fonds Hol­ding GmbH, wel­che 2008 in eine AG umge­wan­delt wird. 2014 über­nimmt die DFH das Pri­va­te-Funds-Manage­ment-Geschäft der IVG Immo­bi­li­en AG und erwei­tert ihren Anle­ger­be­stand erheblich. 

Das Unter­neh­men bie­tet seit Erst­auf­la­ge 1992 Fonds­pro­duk­te in den Anla­ge­klas­sen Immo­bi­li­en, Schif­fe, Erneu­er­ba­re Ener­gien, Flug­zeu­ge, Lebens­ver­si­che­run­gen, Medi­en, Lea­sing, und Pri­va­te Equi­ty an. 

Zah­len und Fakten: 

• 61 auf­ge­leg­te Fonds
• 12,8 Mil­li­ar­den Euro plat­zier­tes Fonds­vo­lu­men
• 4,3 Mil­li­ar­den Euro plat­zier­tes Eigen­ka­pi­tal
• über 44.000 Anle­ger (93.000 nach Über­nah­me der IVG Immo­bi­li­en AG) 

Quelle(n): Leis­tungs­bi­lanz 2012, www.deutsche-fonds-holding.de (05.07.2014)