Hauptinhalt

2016

  • Der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. intensiviert die Recherchen zu den Energiefonds der POC Energy Solutions GmbH (Proven Oil Canada). Durch Kontakte in Kanada deckt der Aktionsbund weitere Details auf, die im krassen Widerspruch zu den Angaben der Geschäftsführung stehen. Im POC Oikos und im POC Growth 4 konnte der Aktionsbund die Quoren erreichen, um Gesellschafterversammlungen zu berufen. Auf den Versammlungen wurde mit deutlichen Mehrheiten jeweils die Durchführung einer Sonderprüfung beschlossen. Diese Beschlüsse wurden allerdings durch die Treuhänderin angefochten, die pikanterweise postalisch nicht mehr erreichbar ist. Hier unterstützt der AAA die gerichtliche Durchsetzung der Sonderprüfungen. Im POC Oikos wird die Einsetzung eines Beirats beschlossen, dem auch Thomas Lippert (Vorstandsvorsitzender des Vereins) angehört. Aber auch dieser Beschluss wurde von der Treuhänderin angefochten und auch hier läuft eine gerichtliche Auseinandersetzung.
  • Im Juni des Jahres veranstaltet der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. eine Veranstaltungsreihe zum Thema POC-Fonds. Insgesamt zählen 627 Anleger in den POC-Fonds per Ende 2016 zu den Mitgliedern des AAA.
  • Aufgrund der Recherchearbeit des Aktionsbundes zum Energiefonds KGAL Timber Class 1 kommt es zu außergerichtlichen Vergleichsverhandlungen. Kerstin Kondert/Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. und Antje Radke-Rieger/Rechtsanwälte Schirp Neusel & Partner verhandeln für die Anleger des Energiefonds KGAL Timber Class 1 (Timber Class 1 GmbH & Co. KG) einen Vergleich, der mit einer Quote von 100 % angenommen wird.
  • Kerstin Kondert/Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. und die Kanzlei Schirp Neusel & Partner verhandeln für die Anleger des Medienfonds Hannover Leasing 163 (Moratim Produktions GmbH & Co. KG) einen Vergleich, der mit einer Quote von knapp 100 % angenommen wird.
  • Im Juni des Jahres veranstaltet der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. eine ausführliche Veranstaltungsreihe zum Thema Schiffsfonds (HCI, MPC, CFB).
  • Für die Fonds der Aquila Structured Assets GmbH werden die Analysen und Recherchen vertieft. Im September des Jahres führt der Aktionsbund bundesweite Informationsveranstaltungen zu den Aquila-Fonds durch. Im Dezember des Jahres wird für einen ersten Aquila Fonds, den Aquila HydropowerInvest IV, durch die Kanzlei Schirp Neusel und Partner mbB, Prospekthaftungsklage erhoben.
  • Thomas Lippert, Vorstandsvorsitzender des Vereins, wird in den Beirat des Hannover Leasing Fonds 193 (Hannover Leasing Wachstumswerte Europa III GmbH & Co. KG) gewählt und setzt sich so unmittelbar für die Rechte der Anleger ein.
  • Der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. verfolgt die Interessen der Anleger der EURO GRUNDINVEST-Beteiligungen. Der Aktionsbund steht nunmehr im unmittelbaren Austausch mit dem Sanierungsberater und der Geschäftsführung. Der Aktionsbund kämpft auch hier für mehr Transparenz, Kostenreduzierungen, Kontrolle und die Installierung eines Beirates sowie den Austausch der insolvenzbedrohten geschäftsführenden Kommanditistin, Komplementärin und Treuhänderin.
  • Der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. setzt sich gegen die Erneuerung des Prospektprüfungsstandards IDW S 4 ein, welcher die Anforderungen an die Inhalte eines Fondsprospektes auf ein Minimum reduzieren sollte.
  • In den Schiffsfonds HC „Krisen Gewinner I“ und HC „Krisen Gewinner II“ arbeitet der Aktionsbund an einer gemeinsamen und wirtschaftlich tragbaren Lösung der Probleme zwischen Treuhänder und neuer Geschäftsführung. Auch hier ist es das erklärte Ziel, die Transparenz der Geschäftsentwicklung einerseits und die Mitwirkungsmöglichkeiten der Anleger andererseits zu erhöhen.
  • Der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. hat erstmals in seiner Vereinsgeschichte über 5.000 Mitglieder - ein Zeichen für das Vertrauen der Anleger in die Arbeit des Vereins.