Hauptinhalt

2018

• Der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. prüft das umfangreiche Restrukturierungskonzept der kanadischen Walton-Fonds und empfiehlt die Ablehnung des vorgeschlagenen Konzeptes. Er sammelt Vollmachten für die Einberufung und Vertretung auf deren Gesellschafterversammlungen. Im November veranstaltet der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. zu diesem Thema Informationsveranstaltungen in München, Frankfurt und Hamburg, an denen mehrere Hundert Anleger der Walton-Fonds teilnehmen.

• Der AAA setzt seine intensiven Recherchen bei den MCE-Fonds fort. Mithilfe der Kanzlei Schirp & Partner setzt in jedem der Fonds (Ausnahme MCE 04) ein Anleger die Herausgabe der Kontaktdaten seiner Mitgesellschafter gerichtlich durch. Auch Einsichtsrechte der Anleger können erfolgreich gerichtlich erzwungen werden. Nach den Insolvenzanmeldungen der MCE Schiffskapital und der MCE Treuhand (beide zuvor umbenannt) informiert der AAA mehrere hundert betroffene Anleger auf Informationsveranstaltungen über die Handlungsoptionen. Nur über den AAA können noch alle Anleger informiert und zusammengeführt werden.

• In den Elbfonds Polen 2,3,5 und 7 läuft ein außergerichtlicher Einigungsversuch mit dem Haftpflichtversicherer auf Schadensersatz.

• Der AAA erstattet Strafanzeige gegen Monika Galba, die ehemalige Geschäftsführerin der POC-Fonds. Ferner begleitet der AAA mit seinen wirtschaftlichen Recherchen Prospekthaftungsklagen der Kanzlei Schirp & Partner im Zusammenhang mit den verschiedenen POC-Fonds. Rechtskräftige Urteile liegen bisher noch nicht vor. Außerdem stellt der AAA seine Recherche-Ergebnisse für derzeit noch in der ersten Instanz laufende Schadensersatzklage der Anleger des POC Oikos gegen Monika Galba zur Verfügung. Im Bereich der POC-Fonds setzt sich der AAA ferner mit der neuen Geschäftsführung und insbesondere deren Restart-Konzept auseinander und fordert die bei Geschäftsführungsübernahme zugesagte Transparenz ein.

• Viele P&R Direktinvestment Gesellschaften melden Insolvenz an. Die Partnerkanzlei Schirp und Partner bietet an, die Forderungen zur Insolvenztabelle anzumelden. Der Finanzjournalist Stefan Loipfinger veröffentlicht hierzu einen Artikel im Anlegerschutzbrief 2/2018. Der AAA erfasst die PR-Beteiligungen im Mitgliederkreis und versendet wiederholt Rundmails über die aktuellen Entwicklungen.

• Kerstin Kondert begleitet als Beirätin der alten sowie der neuen Komplementärin den Austausch der Komplementärin und der Treuhänderin in den Canada Gold Trust Fonds.