Hauptinhalt

zur News-Übersicht

Rückforderung der Ausschüttungen jetzt auch beim MCE Fonds 08

  • Nov 202130
Kategorien:
Schiffsfonds
Anbieter:
MCE Unternehmensgruppe (MCE Schiffskapital AG)

Nun erwischt es auch die Anleger des MCE Fonds 08: Insolvenzverwalter Prof. Dr. Gerrit Hölzle aus der Kanzlei Görg lässt über die von ihm beauftragte Kanzlei Ludwig Wöhren Schewtschenko von den Anlegern Ausschüttungen zurückfordern. Zehn Prozent der damals geleisteten Einlage will er von den Anlegern haben.

Wie die Schwesterfonds MCE 01, MCE 02, MCE 04, MCE 05, MCE 07 und MCE 09 hatte der Fonds in der Anfangszeit an die Anleger Ausschüttungen gezahlt. Damit war aber bereits in 2013 Schluss. Die Fonds sind schon seit 2019 insolvent, die ersten Ausschüttungsrückforderungen erhielten die Anleger des MCE Fonds 09 Anfang 2021, dann folgten die Rückforderungen beim MCE Fonds 04, MCE Fonds 05 und MCE Fonds 02.

Alle genannten MCE-Fonds haben gemeinsam, dass sich konzeptionell bei ihnen das Eigenkapital aus 10 Prozent Kommanditkapital und 90 Prozent Rücklage zusammensetzt. Die unübliche Konzeption hätte zu einer überdurchschnittlichen Beteiligung der Initiatoren am Gewinn führen sollen. Nun aber hilft sie den Anlegern. Der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V., der sich seit Jahren eingehend mit den Fonds befasst, unterstützt bereits mehr als 300 Anleger in diesen Fonds über die Mitgliedschaft im Verein darin, die Forderungen des Insolvenzverwalters abzuwenden.

Wir haben aufgrund der konzeptionellen Besonderheiten starke Argumente auf unserer Seite. Suchen Sie gleichfalls Unterstützung im Zusammenhang mit einer Beteiligung an den MCE-Fonds? Dann fordern Sie das Informationsmaterial bei uns unter service@aktionsbund.de an. Sie haben weitere Fragen? Dann steht Ihnen unser Vorstandsmitglied Kerstin Kondert gern zur Verfügung.

Name

Kerstin Kondert

Firma

Dipl.-Betriebsökonomin (BI) Certified Investigation Expert Fondsanalystin

Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V.

Adresse

Heerstraße 2

14052 Berlin

Telefon

work Tel.
030 - 31 51 934 0
fax Fax
030 - 31 51 934 20