Hauptinhalt

zur News-Übersicht

DFO Anleger zur Interessenbündelung gesucht Schlussrechnung des DFO Deutschlandfonds wirft erhebliche Fragen auf

  • Jan 201815
Kategorien:
Immobilienfonds

Die verbliebenen Anleger im DFO Deutschlandfonds (DFO GmbH & Co. Deutschlandfonds KG i.L.) haben am Wochenende mit einjähriger Verspätung die Schlussrechnung erhalten. Es können noch rd. 1,8 Mio. Euro an die verbliebenen Anleger (Nominalkapital rd. 40 Mio. Euro) verteilt werden. Wo sind die Vermögenswerte von mehr als 13 Mio. Euro geblieben, die Ende 2015 noch da waren?
Der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. recherchiert für zwei Mitglieder den Sachverhalt. Betroffene können sich gern unverbindlich bei uns melden, um ggf. gemeinsam vorzugehen.

Der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. befasst sich seit einigen Monaten mit dem bereits alten DFO Deutschlandfonds, dessen Anleger im Verlauf der Zeit mehrfach gebeutelt wurden.

Die vom Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz vertretenen Anleger haben weder die Beschlussfassungsunterlagen zur Liquidation erhalten, noch wurden sie darüber unterrichtet, dass die Fondsverwaltung ihren Sitz verlegt hat. Gesellschaftsvertraglich verankerte Einsichtsrechte wurden "unseren" Anlegern versagt. Diese werden jetzt voraussichtlich gerichtlich geltend gemacht. Aus den Bilanzen ergibt sich nämlich nur, dass aufgrund einer Vereinbarung zwischen dem DFO Deutschlandfonds und seinem Schwesterfonds, die "unsere" Anleger gleichfalls nicht kennen, das Vermögen des Fonds dramatisch verringert hat

Die Fondsgeschäftsführung will den Fonds und seinen Schwesterfonds DFO Deutschlandfonds II schnellstens löschen. Wir wollen das verhindern, bis Klarheit über den Verbleib des Vermögens gewonnen ist.

Wenn auch Sie uns den Anlegern gehören, die im Zusammenhang mit diesen Fonds die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir suchen noch Mitstreiter zur Sachverhaltsaufklärung.