• Für knapp Tau­send Anle­ger in Medi­en­fonds der KGAL und der Han­no­ver Lea­sing kön­nen mit Beglei­tung des Akti­ons­bun­des Akti­ver Anle­ger­schutz Aus­ein­an­der­set­zun­gen über Scha­dens-ersatz­zah­lun­gen mit Ver­gleichs­an­ge­bo­ten been­det wer­den, deren Annah­me­quo­te bei annä­hernd 100% liegt.
  • Die wirt­schaft­li­che Basis­ar­beit und die Hin­ter­grund­re­cher­chen der Fonds­ex­per­ten des Akti­ons­bun­des Akti­ver Anle­ger­schutz füh­ren für meh­re­re Hun­dert Anle­ger in Medi­en­fonds ver­schie­de­ner Initia­to­ren zum erfolg­rei­chen Abschluss von Pro­spekt­haf­tungs- und Bera­ter­haf­tungs­kla­gen, in denen die Anle­ger von der Kanz­lei Schirp Schmidt-Mors­bach Neu­sel ver­tre­ten werden.
  • Nach der Ver­haf­tung des Wöl­bern-Chefs Prof. Dr. Schul­te wegen Ver­dachts der Ver­un­treu­ung von mehr als 130 Mio. Euro schafft der Akti­ons­bund Akti­ver Anle­ger­schutz für die Anle­ger aller betrof­fe­nen Fonds eine gemein­sa­me Platt­form zum Infor­ma­ti­ons­aus­tausch und zur Kon­trol­le der amtie­ren­den Fondsgeschäftsführungen.