Kate­go­rie: Glossar 

Die Gesell­schaf­ter einer Per­so­nen­ge­sell­schaft müs­sen die ver­ein­bar­ten Bei­trä­ge leis­ten. Bei Fonds sind das stets Geld­bei­trä­ge, bei ande­ren Gesell­schaf­ten kann es sich auch z.B. um Dienst­leis­tun­gen han­deln. Buch­hal­te­risch nennt man die Geld­bei­trä­ge „Ein­la­gen“. Im Fonds­be­reich wird von „Eigen­ka­pi­tal“ gespro­chen. (Im Gegen­satz zu Fremd­ka­pi­tal, das die Dar­le­hen bezeich­net, die der Fonds aufnimmt.)

Ein Nach­schuss ist ein wei­te­rer Bei­trag eines Gesell­schaf­ters, der erfor­der­lich wird, wenn rote Zah­len geschrie­ben wer­den. Nach­schüs­se kön­nen meist nicht gefor­dert wer­den. Sie­he hier­zu unter Nachschüsse.

Kategorien
Schlüsselwörter

Kommentarfunktion deaktiviert