Hauptinhalt

zur News-Übersicht

POC-Anleger sollen schon wieder zahlen

  • Mrz 202131
Kategorien:
Energiefonds
Anbieter:
POC Energy Solutions GmbH

Die Anleger der Proven Oil Canada-Fonds (POC-Fonds) wurden vor wenigen Tagen aufgefordert, die Kosten für die Erstellung der individuellen kanadischen Steuererklärungen, die erst in einem Jahr für das Jahr 2021 erstellt und abgegeben werden müssen, im Voraus zu bezahlen.

Die Kosten für die derzeit zu erstellenden Erklärungen für 2020 wurden bereits im vergangenen Jahr angefordert und von den meisten Anlegern auch bezahlt. Angeblich soll vereinbart worden sein, dass die Kosten jeweils ein Jahr im Voraus bezahlt werden, damit sie besonders günstig sind. Bisher hat aber kein uns bekannter Anleger den Vertrag, in dem das vereinbart wurde, zu Gesicht bekommen. Den Vertrag geben Edmund Kockartz und Klaus Christochowitz, die Geschäftsführer der POC-Fonds, nämlich nicht heraus. Warum sie das nicht tun, sagen sie auch nicht. Auch bei der Escro, dem Treuhänder der Anleger, kommt man da nicht weiter.

Mit den Zahlungsaufforderungen erhielten die Anleger die Ergebnismitteilungen für 2019, und zwar für die Einkünfte in Kanada und in Deutschland. Das heißt, dass die Jahresabschlüsse der Fonds und der kanadischen Beteiligungsgesellschaft der Fonds, der DEL, fertiggestellt sein müssen. Aber auch die haben die Anleger bisher bekommen, obwohl sie überfällig sind.

Im letzten Bericht der Geschäftsführung aus dem Februar 2021 hieß es noch: "Die Unterlagen für die angekündigte Gesellschafterversammlung im schriftlichen Umlaufverfahren werden wir Ende März 2021 versenden. Gegenstand der Beschlussfassung werden u. a. die Jahresabschlüsse zum 31.12.2019 und 31.12.2020 sowie die beabsichtigte Verschmelzung der Fondsgesellschaften sein". Auch diese Zusage wurde wie so viele andere seit Geschäftsführungsübernahme von den Herren Kockartz und Christochowitz nicht eingehalten.

Wir empfehlen den Anlegern daher, die Geschäftsführung aufzufordern, ihnen sowohl den Vertrag über die Erstellung der kanadischen Steuererklärungen als auch - mindestens - die Jahresabschlüsse 2019 der Fonds und der DEL zu überlassen, bevor weitere Zahlungen geleistet werden. Mindestens aber sollten sich die Anleger von der Fondsgeschäftsführung vor Zahlung weiterer Steuerberatungskosten bestätigen lassen, dass diese Zahlung ausschließlich zur Erstellung der jeweiligen persönlichen kanadischen Steuererklärung für das Jahr 2021 verwendet wird.

Name

Kerstin Kondert

Firma

Dipl.-Betriebsökonomin (BI) Certified Investigation Expert Fondsanalystin

Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V.

Adresse

Heerstraße 2

14052 Berlin

Telefon

work Tel.
030 - 31 51 934 0
fax Fax
030 - 31 51 934 20